Inspiration für eine Maturaarbeit mit christlichem Bezug

Deine Zeit an der Mittelschule neigt sich langsam dem Ende zu. Mit der Matura-Arbeit und den Abschlussprüfungen stehen jedoch noch zwei grössere Projekte vor dir. Deine Matura-Arbeit wird deine Zeit und Aufmerksamkeit stark beanspruchen. Es lohnt sich, ein Thema zu wählen, in das du dich gerne vertiefst und persönlichen Gewinn daraus ziehst.

Kontakt zur Schülercrew

Kontaktiere uns für Tipps und Tricks per Telefon (079 842 58 81) oder Mail.

Mail schreiben

Weshalb also nicht eine Arbeit mit Glaubensbezug schreiben? Hier findest du einige Themenvorschläge, die dich inspirieren sollen. Wenn du gerne mit jemandem über ein Thema oder die richtige Fragestellung sprechen möchtest, hilft dir die VBG-Schülercrew weiter. Wir lesen auch gerne deine Arbeit um, dir Feedback und Tipps zu geben.

 

Vorschläge nach Thema

Persönlichkeiten

Verfasse deine Arbeit zu einer inspirierenden Persönlichkeit des Glaubens. Lies ihre Bücher oder Biographien. Erstelle als Produkt ein fiktives Interview/Gespräch/Theater.

Beispiele: Martin Luther King, Mutter Theresa, Ulrich Zwingli, Aurelius Augustinus, Mahatma Gandhi, Dietrich Bonhoeffer, Albert Schweitzer, …

Theologische Fragestellungen

Vertiefe dich in eine theologische Fragestellung. Ergründe die Problematik. Stelle verschiedene Positionen und ihre Argumente vor, sprich mit Vertretern von verschiedenen Ansichten, nimm persönlich Stellung.

Beispiele:

  • Das Abendmahl. Ein christliches Sakrament im Fastfood-Zeitalter.
  • Kindertaufe/Erwachsenentaufe
  • Was ist der Zufall? Eine Verhältnisbestimmung zwischen Gott und Zufall

Musik

  • Welche Stellung nimmt Musik in Gottesdiensten verschiedener Konfessionen ein Wie begründen und reflektieren sie diese?
  • Vertonung eines alten Textes / einer traditionellen Melodie (z.B. von Martin Luther oder Paul Gerhard) in einem neuen Stil (oder umgekehrt)
  • Gibt es einen «Worship»-Musikstil? An welchen musikalischen Merkmalen ist er erkennbar?

Politik

  • Religiöse Neutralität in der Schweiz (ein guter Startpunkt ist dieser Blog-Beitrag von VBG-Leiter Christoph Egeler)
  • Eine Partei untersuchen, die sich selber als «christlich» charakterisiert (CVP, EVP, EDU, …)
  • Eine aktuelle politische Frage aus christlicher Sicht bewerten
  • Eine Verhältnisbestimmung Religion/Politik versuchen
  • Den Umgang verschiedener Staaten mit religiösen Gruppierungen untersuchen (z.B. Islamische Staaten, Laizismus…)
  • Glaube Ja, Kirchensteuer Nein! Entsolidarisierung und ihre kirchlichen Konsequenzen in der Gesellschaft

Soziologische Fragestellungen / Religionswissenschaft

Einige Themenvorschläge:

  • Analyse einer Kirche, eines christlichen Hilfswerks, einer Missionsorganisation, …
  • Phänomene der Konkurrenz zwischen verschiedenen Kirchen/Organisationen
  • Fundraising in christlichen Organisationen
  • Sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld: Wahrnehmung und Realität eines gesellschaftlichen Phänomens
  • Gottesdienstbesuch: Was erhoffen sich Menschen von einem Gottesdienst?
  • Wie leben Christen verschiedener Glaubensrichtungen ihren Glauben aus? Was sind die Unterschiede, was die Gemeinsamkeiten?
  • Welche Vorurteile existieren zu verschiedenen Glaubensgemeinschaften? Wie verhält es sich in Realität?
  • Vollzeitdienst und Ehrenamt. Vorteile und Gefahren einer Besoldung für kirchliche Aufgaben
  • Zwischen Assimilation und Separation. Religionsgruppen in der Schweiz. Wie organisieren sie sich? Wie gehen sie als Exilgemeinschaft mit der umgebenden Kultur um?
  • Vergleiche zwischen Religionen (Islam, Christentum, Judentum, Hinduismus, Buddhismus, Naturreligionen, …)
  • Analyse vom «Haus der Religionen» in Bern: Wo sind die Herausforderungen eines solchen Projekts? Was sind die Chancen?
  • Interreligiöser Dialog: (Was) nützt er?
  • Religion und Kleidervorschriften: ein Kompass für den Umgang mit religiösen Minderheiten in der Schweiz
  • Wie wird man Atheist? Über Menschen, die Gott den Rücken zugewandt haben.
  • Auf welche Bedürfnisse antworten traditionelle Religionen, und wie werden diese Bedürfnisse von areligiösen Menschen befriedigt? (Stichwort «Ersatzreligionen»)

Pädagogisch

Erarbeite ein Produkt für eine bestimmte Zielgruppe (Kindergarten, Sonntagsschule, Jungschar, Primar, Oberstufe): Theater, Musical, Religionsstunde, Film, Jungscharnachmittag, Sonntagsschulprogramm, Bilderbuch, Wimmelbuch … zu einer biblischen Geschichte/einem Thema/einer Religion.

Für pädagogische Themen aus christlicher Sicht bist du beim Fachkreis Pädagogik der VBG an der richtigen Adresse.

Gut zu wissen

Jährlich verleihen die theologischen Fakultäten der Universitäten Basel, Bern und Zürich einen Preis in der Höhe von je CHF 500.- für eine herausragende Maturaarbeit zu Themen aus den Bereichen Religion, Ethik und Theologie.

Fragestellungen, die auch für deine eigene Maturaarbeit interessant sein könnten, findest du in der Liste preisgekrönter Arbeiten.

Persönlichkeiten

Verfasse deine Arbeit zu einer inspirierenden Persönlichkeit des Glaubens. Lies ihre Bücher oder Biographien. Erstelle als Produkt ein fiktives Interview/Gespräch/Theater.

Beispiele: Martin Luther King, Mutter Theresa, Ulrich Zwingli, Aurelius Augustinus, Mahatma Gandhi, Dietrich Bonhoeffer, Albert Schweitzer, …

Theologische Fragestellungen

Vertiefe dich in eine theologische Fragestellung. Ergründe die Problematik. Stelle verschiedene Positionen und ihre Argumente vor, sprich mit Vertretern von verschiedenen Ansichten, nimm persönlich Stellung.

Beispiele:

  • Das Abendmahl. Ein christliches Sakrament im Fastfood-Zeitalter.
  • Kindertaufe/Erwachsenentaufe
  • Was ist der Zufall? Eine Verhältnisbestimmung zwischen Gott und Zufall

Musik

  • Welche Stellung nimmt Musik in Gottesdiensten verschiedener Konfessionen ein? Wie begründen und reflektieren sie diese?
  • Vertonung eines alten Textes / einer traditionellen Melodie (z.B. von Martin Luther oder Paul Gerhard) in einem neuen Stil (oder umgekehrt)
  • Gibt es einen «Worship»-Musikstil? An welchen musikalischen Merkmalen ist er erkennbar?

Politik

  • Religiöse Neutralität in der Schweiz (ein guter Startpunkt ist dieser Blog-Beitrag von VBG-Leiter Christoph Egeler)
  • Eine Partei untersuchen, die sich selber als «christlich» charakterisiert (CVP, EVP, EDU, …)
  • Eine aktuelle politische Frage aus christlicher Sicht bewerten
  • Eine Verhältnisbestimmung Religion/Politik versuchen
  • Den Umgang verschiedener Staaten mit religiösen Gruppierungen untersuchen (z.B. Islamische Staaten, Laizismus…)
  • Glaube Ja, Kirchensteuer Nein! Entsolidarisierung und ihre kirchlichen Konsequenzen in der Gesellschaft

Soziologische Fragestellungen / Religionswissenschaft

Einige Themenvorschläge:

  • Analyse einer Kirche, eines christlichen Hilfswerks, einer Missionsorganisation, …
  • Phänomene der Konkurrenz zwischen verschiedenen Kirchen/Organisationen
  • Fundraising in christlichen Organisationen
  • Sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld: Wahrnehmung und Realität eines gesellschaftlichen Phänomens
  • Gottesdienstbesuch: Was erhoffen sich Menschen von einem Gottesdienst?
  • Wie leben Christen verschiedener Glaubensrichtungen ihren Glauben aus? Was sind die Unterschiede, was die Gemeinsamkeiten?
  • Welche Vorurteile existieren zu verschiedenen Glaubensgemeinschaften? Wie verhält es sich in Realität?
  • Vollzeitdienst und Ehrenamt. Vorteile und Gefahren einer Besoldung für kirchliche Aufgaben
  • Zwischen Assimilation und Separation. Religionsgruppen in der Schweiz. Wie organisieren sie sich? Wie gehen sie als Exilgemeinschaft mit der umgebenden Kultur um?
  • Vergleiche zwischen Religionen (Islam, Christentum, Judentum, Hinduismus, Buddhismus, Naturreligionen, …)
  • Analyse vom «Haus der Religionen» in Bern: Wo sind die Herausforderungen eines solchen Projekts? Was sind die Chancen?
  • Interreligiöser Dialog: (Was) nützt er?
  • Religion und Kleidervorschriften: ein Kompass für den Umgang mit religiösen Minderheiten in der Schweiz
  • Wie wird man Atheist? Über Menschen, die Gott den Rücken zugewandt haben.
  • Auf welche Bedürfnisse antworten traditionelle Religionen, und wie werden diese Bedürfnisse von areligiösen Menschen befriedigt? (Stichwort «Ersatzreligionen»)

Pädagogisch

Erarbeite ein Produkt für eine bestimmte Zielgruppe (Kindergarten, Sonntagsschule, Jungschar, Primar, Oberstufe): Theater, Musical, Religionsstunde, Film, Jungscharnachmittag, Sonntagsschulprogramm, Bilderbuch, Wimmelbuch … zu einer biblischen Geschichte/einem Thema/einer Religion.

Für pädagogische Themen aus christlicher Sicht bist du beim Fachkreis Pädagogik der VBG an der richtigen Adresse.


Das könnte dich ebenfalls interessieren: